Hintergrund





13 März 2011

***auch meine Tomaten dürfen endlich in die Erde***



Ja, ja, ich weiß, ich bin spät dran... Aber ich hoffe, noch nicht zu spät! Also, heute hatten die Kinder und ich mal 10 Minuten und wir haben zusammen unsere Tomatensamen in die Erde gesteckt. Und auch ein paar Samen vom Kürbis am Stiel mussten wir auch noch mit anbauen. Diese ausgefallene Neuheit hab ich beim Dehner entdeckt und ich finde die sehr hübsch. Sie sehen aus wie auf einem Stiel wachsende Kürbisfrüchte und gehören aber zur Familie der Eierfruchtgewächse. Sie sind essbar und erreichen einen Durchmesser von ca. 3 cm und färben sich bei Vollreife leuchtend orangerot.

Hoffentlich werden die was!



Kommentare:

  1. Hallo Heike,

    vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar. Ich freue mich sehr, dass es dir auf meinem Blog gefällt. Du bist herzlich eingeladen und darfst mich gern regelmäßig besuchen kommen. :-)

    Liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen
  2. Du hast so nett geschrieben, danke! Dann "besuchen" wir uns doch einfach gegenseitig ein bisschen (-:

    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche
    Maiglückchen

    P.S: wenn ich deine Bilder sehe kann ich es noch schlechter aushalten zwei Wochen beruflich unterwegs zu sien und bei dem Wetter nicht in der Erde zu wühlen. Seufz!

    AntwortenLöschen
  3. Ich drück euch die Daumen, dass alles schön keimt und wächst, besonders auf die "Kürbiseierpflanze" bin ich gespannt!
    Gruß Irene

    AntwortenLöschen
  4. Na prima! Jetzt hast du sie auch in die Erde gebracht. Dann wünsch ich dir, daß sie genausogut wachsen wie bei mir.
    Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Meine spitzen schon aus der Erde, Paprika, Tomaten und Radieschen. Am Wochenende möchte ich noch die "Braunäugige Susanne" sähen, die sieht immer so toll aus im Garten. Viel Erfolg auch Euch, ist immer witzig hier bei Dir..
    Grüßle ♥ Doris

    AntwortenLöschen
  6. 13 + Doppelalex. :o) Holla
    Es hat a bissal gedauert... aber jetzt hab ich`s :o)
    Jamies Heftl
    Schönes Papier :o)
    Ich bin dann mal beim Blättern...
    Hungrige Grüße von
    alex.

    AntwortenLöschen
  7. Oh, es scheint Du hast einen "grünen Daumen"!!!
    Da beneide ich Dich ganz schrecklich, meine Tomaten gehen immer kaputt und die einzigen die was werden sind die Coctailtomätchen...
    Da finde ich hier sicherlich den einen oder anderen Tipp!

    Ich komm auf jeden Fall öfter vorbei!

    Liebes Grüßle
    Malaika

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt sind sie schon ein paar Tage in der Erde, und es ist noch nix zu sehen.... Aber ich weiß, ich bin ungeduldig... Da müssen wohl noch ein paar Sonnenstrahlen drauf scheinen und ein paar Tage vergehen.
    @GrimmsKrams: Oh, der Schein trügt: Da meine Tomaten im Freien wachsen und reifen müssen und die nicht überdacht stehen, sieht meine Tomatenernte auch immer sehr spärlich aus. Aber ich geb die Hoffnung nicht auf... Jedes Jahr aufs Neue versuch ich mich damit.
    @Alex: Ich find das Heft auch superschön gemacht. Allein die rosa Titelseite, einfach schön. Aber der Jamie könnte auch den größten Schrott rausgeben, ich würds kaufen :O)

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen